Behandlung von Endometriose

Wir haben an unserer Frauenklinik sehr grosse Erfahrung mit dieser Krankheit. In den vergangenen Jahren haben wir über 2000 Frauen, welche an Endometriose erkrankt waren, behandelt.

Diagnose

Die Diagnosestellung der Endometriose erfolgt mit Hilfe einer Bauchspiegelung. Bei der normalen gynäkologischen Untersuchung wie auch bei der Ultraschalluntersuchung kann der Verdacht auf diese Erkrankung geäussert werden. Eine Endometriose des Septum rekto-vaginale kann z.B. bei der Routineuntersuchung getastet werden.

Eine ovarielle Endometriose kann im Ultraschall als typische echodichte Zyste des Eierstockes dargestellt werden. Die genaue Diagnose aber kann nur durch die Entnahme einer Gewebeprobe mit Hilfe einer Bauchspiegelung gestellt werden.

Videolaparoskopie (Bauchspiegelung)

Ultraschallphoto Endometriosezyste des Eierstocks (Endometriom)

Behandlung

Folgende Kriterien sind bei der Planung der Therapie wichtig:

  • Ist ein Kinderwunsch vorhanden oder ist dieser abgeschlossen?
  • Möchten Sie eine organerhaltende Behandlung?
  • Möchten Sie eine Behandlung der Symptome (Schmerzen etc.)?
  • Möchten Sie eine definitive Behandlung ohne Rückfallrisiko?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Endometriose zu behandeln:

  • Mikrochirurgische Entfernung von Endometriomen unter Erhaltung der Organe
  • Entfernung der Endometriose mit dem Laser unter Erhaltung der Organe
  • Entfernung der Gebärmutter und/ohne Eierstöcke
  • Medikamentöse Behandlung mit einem GnRh-Antagonisten oder anderen hormonell wirksamen Medikamenten
  • In-vitro-Fertilisation zur Realisierung Ihres Kinderwunsches