Gebärabteilung

Das Team setzt sich aus rund 25 dipl. Hebammen, einer hauswirtschaftlichen Mitarbeiterin und einer Stationssekretärin zusammen.

Unsere Geburtshilfe ist lebhaft, vielseitig und anspruchsvoll. Wir betreuen ca. 1700 Geburten pro Jahr und führen 1600 ambulante Schwangerschaftskontrollen durch. Hohe Fachkompetenz, Kreativität und ein individueller Umgang mit den werdenden Eltern stehen für uns im Mittelpunkt. Unsere Hebammen sind für die ganzheitliche Betreuung der Frauen und deren Bezugspersonen vor, während und nach der Geburt verantwortlich, dies in enger Zusammenarbeit mit unseren Ärztinnen und Ärzten sowie der Wochenbettstation und der Neonatologie. Wir bringen Sicherheit und Geborgenheit in Einklang mit Individualität und setzen dabei gezielt auch komplementäre Methoden wie Aromatherapie, Schüsslersalze, Homöopathie und Akupunktur ein.

Bei einem physiologischen Schwangerschaftsverlauf führen die Hebammen die Schwangerschaftskontrollen abwechselnd mit dem Ärzteteam durch. Jede Schwangere kann zu einem Beratungsgespräch in die Hebammensprechstunde kommen. Die ambulante Kontrolle bei Risikoschwangerschaften und bei Schwangeren mit Terminüberschreitung führen wir in Zusammenarbeit mit unserem Ärzteteam durch. Neben zwei Gebärzimmern mit Badewanne stehen uns zusätzlich drei Gebärzimmer mit viel Platz für Gebärhocker, Gymnastikball oder Matte zur Verfügung. Kaiserschnitt und postpartale Operationen werden im integrierten Operationssaal unserer Gebärabteilung durchgeführt. Die Schwangeren werden auch in dieser Situation von den Hebammen betreut und überwacht.

Unser weiteres Angebot gestaltet sich vielfältig und beinhaltet die Durchführung von Sprechstunden, Hebammen- / Akupunktursprechstunde sowie das Leiten von Kursen wie Geburtsvorbereitung / Geschwisterkurse / Rückbildungs-und Beckenbodengymnastik. Als weiteren wichtigen Schwerpunkt sehen wir die Begleitung und Förderung von Studierenden im Bachelorstudiengang der Hebammenausbildung in der Praxis.

Unseren Mitarbeiterinnen steht ein breites internes Weiterbildungsangebot zur Verfügung, fachspezifische Weiterbildungen werden unterstützt. Die umfassende betriebliche Gesundheitsförderung leistet einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden unserer Mitarbeitenden.

7 Fragen an Marianne Bauer, Leitende Hebamme

Was ist das Besondere eurer Abteilung/Station?

Das Gebärabteilungs-Team zeichnet sich durch engagierte, fachlich sehr gut ausgebildete Hebammen aus, deren Ziel es ist, jeder Frau, jedem Paar eine individuelle Betreuung während der Schwangerschaft und unter der Geburt zu bieten.

Jede Geburt ist einmalig, ebenso wie die Begleitung durch unser Hebammen-Team.

3 gute Gründe, um bei Ihnen zu arbeiten?

Die Gebärabteilung des KSB ist ein interessanter, vielseitiger Arbeitsort. Bei Dienstbeginn weiss man nie, was man heute erleben wird.

1. Wir decken ein grosses geburtshilfliches Spektrum ab; Hebammensprechstunden, Schwangerschaftskontrollen mit und ohne Risiko, Übertragungssprechstunden, Betreuung unter der Geburt und bei Sectio, frühes Wochenbett und Überwachung von Risikoschwangerschaften.

2. Teamarbeit und eigenständiges Handeln sind gefragt. In unserem Team ist jede ein wichtiges und gleichwertiges Mitglied und gibt ihr Bestes.

3. Individuelle Fort- und Weiterbildungen werden gefördert und das neuerworbene Wissen angewendet.

Was bedeutet Qualität für Sie?

Wir arbeiten und handeln mit hoher Fachkompetenz, suchen gemeinsam Verbesserungen, entwickeln uns fortlaufend weiter und helfen uns gegenseitig.

Welche Ziele/Projekte wollen Sie bis zum Bezug des Neubaus im Jahr 2022 erreichen?

  • Die Kompetenzen der Hebammen in der Gebärabteilung stärken und ausbauen.
  • Das Angebot von Hebammensprechstunden, Hebammengeleiteten Geburten und Geburten mit Beleghebammen bekannt machen und erweitern.
  • Komplementärmedizin weiter fördern.
  • Lean Management in der Gebärabteilung sinnvoll anpassen und umsetzen.

Wie lautet Ihre Lebensphilosophie (oder Ihr Arbeitsmotto)?

Ich weiss, dass nicht immer alles gut gehen kann, aber ich bin überzeugt, dass nie alles schief gehen wird. 

Wie tanken Sie privat Kraft?

Ich verbringe viel Zeit mit meiner Familie und guten Freunden. Nach einem anstrengenden Arbeitstag fahre ich eine Runde Velo um den Bruggerberg oder durch die wunderschönen Rebberge in Remigen. Am besten erhole ich mich auf dem Wasser, auf unserem Segelboot auf dem Hallwilersee oder bei einem Segeltörn im Mittelmeer.

Weshalb haben Sie sich für eine Karriere in der Pflege entschlossen?

Eine „ Karriere „ in der Pflege war nicht geplant, ich wurde von meinen Vorgesetzten angefragt, ob ich mir vorstellen könnte, Leitende Hebamme zu werden.

Ich liebe es, neue Herausforderungen an zu gehen, an Projekten und neuen Entwicklungen teil zu haben und ich arbeite sehr gerne mit Menschen zusammen.

Aus diesen Gründen habe ich mich entschlossen, leitende Hebamme am KSB zu werden.

... und es macht mir jeden Tag von Neuem Spass, denn ich habe ein ganz tolles GEBS-Team!