Interdisziplinäre Privatstation - 10. Stock

Interdisziplinäre Privatstation

Die interdisziplinäre Privatstation umfasst insgesamt 25 Betten in 17 Privatzimmern, davon 2 Suiten und 4 Halbprivatzimmer. Auf unserer Station gewährleisten wir eine individuelle und kompetente Pflege und Betreuung in allen medizinischen, orthopädischen sowie chirurgischen Fachbereichen. Dies erfordert innerhalb des interprofessionellen Teams eine hohe Fachkompetenz und intensive Zusammenarbeit.

Zur nachhaltigen Sicherung und Förderung der Pflegequalität finden regelmässig gezielte Fort- und Weiterbildungen statt. Eine Pflegefachperson HF mit erweiterter Fachexpertise sowie zwei Pflegeexpertinnen unterstützen das Pflegeteam in fachlichen Belangen. Eine wichtige Aufgabe sehen wir in der Information und Instruktion von Patientinnen und Patienten, um zusammen mit ihren Bezugspersonen die Selbständigkeit zu erhalten und zu fördern.

Als Mitarbeitende der Privatstation nehmen wir uns Zeit für unsere Patientinnen und Patienten. Wir legen grossen Wert auf eine professionelle Pflege und eine angenehme Atmosphäre. Mitarbeitende des Care Managements kümmern sich in Absprache mit der Pflege kompetent um Fragen im Zusammenhang mit nachsorgenden Institutionen oder der Betreuung von Bezugspersonen. Um das leibliche Wohl unserer Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen sind unsere Hotellerie-Mitarbeitenden besorgt.

7 Fragen an Christiane Nussbaumer und Marcel Lengen, Co-Stationsleitungen Interdisziplinäre Privatstation

Was ist das Besondere Ihrer Abteilung/Station?

Die interdisziplinären Fachthemen machen unseren Alltag spannend und abwechslungsreich. Wir arbeiten in einer modern ausgestatteten Abteilung. Lean Management haben wir erfolgreich implementiert. Es macht Spass, in einem so dynamischen Team zu arbeiten.

3 gute Gründe, um bei Ihnen zu arbeiten?

1. Bei uns erweitern Sie täglich Ihr Wissen in allen Fachbereichen der Medizin und Chirurgie.

2. Wir bieten eine moderne, grosszügige und gut ausgerüstete Abteilung.

3. Wir sind ein dynamisches, autonomes Team, arbeiten professionell interdisziplinär zusammen und setzen Lean Management in unserem Alltag um.

Was bedeutet Qualität für Sie?

Das professionelle Betreuen unserer Patientinnen und Patienten sowie die gute Zusammenarbeit im Team machen für mich, ebenso wie das vernetzte Denken und zufriedene Mitarbeitende, Qualität aus. Wir fördern unsere Mitarbeitenden und setzen unsere Ressourcen gezielt ein.

Welche Ziele/Projekte wollen Sie bis zum Bezug des Neubaus im Jahr 2022 erreichen?

Wir setzen uns aktiv mit der Zukunft auseinander und sind bereit für die Veränderungen, welche uns im Neubau erwarten. Wir sorgen für eine konstant hohe Pflegequalität und erhalten die Stabilität und Autonomie unseres Teams.

Wie lautet Ihre Lebensphilosophie (oder Ihr Arbeitsmotto)?

Christiane Nussbaumer: Ich bin offen für Neues und nehme neue Herausforderungen spielend an. Mit einem gesunden Mass an Gelassenheit starte ich den Tag.

Marcel Lengen: Meine Lebensphilosophie, die ich auch als Arbeitsmotto habe, ist «Gring ache u seckle» - mag heissen, dass es auch wenn es streng ist, weiter und vorwärts geht!

Wie tanken Sie privat Kraft?

Christiane Nussbaumer: Das KSB bietet mir eine gute Work-Life-Balance. Ich erhole mich gerne im Garten oder in der Natur. Ich verbinge viel Zeit mit meiner Familie und unserer Katze.

Marcel Lengen: Privat bin ich oft und gerne in der Natur, ich mag die Bergwelt. Ich treffe mich regelmässig mit meinen Freunden und bin zudem von Frühling bis Herbst oft bei der Gartenarbeit anzutreffen, welche mir einen guten Ausgleich bietet.

Weshalb haben Sie sich für eine Karriere in der Pflege entschlossen?

In der Pflege hat man gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten und einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag. Für mich ist es wichtig, dass sich Job und Familie vereinbaren lässt, deshalb habe ich mich für eine Karriere im KSB entschieden. Das KSB ist eine moderne, zukunftorientierte Arbeitgeberin, welche ihre Mitarbeitenden fördert und unterstützt.