Zentrale Sterilversorgungsabteilung (ZSVA)


In der Sterilversorgungsabteilung mit 9 Mitarbeitern werden alle im Haus eingesetzten Mehrfachgebrauchsgüter wieder aufbereitet und steril verpackt.

In der Sterilversorgungsabteilung mit 9 Mitarbeitern werden alle im Haus eingesetzten Mehrfachgebrauchsgüter aufbereitet. Als Dienstleister ist es unser Ziel, mit einer qualitativen und funktionellen Aufbereitung, unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben, die Voraussetzungen für einen einwandfreien Einsatz beim Patienten zu gewährleisten.

Modernste Autoclaven (Sterilisationsgeräte) und Waschmaschinen ermöglichen einen angenehmen Ablauf und eine lückenlose Chargendokumentation. Die Sterilgüter und Instrumente werden über eine automatische Transportanlage im gesamten Spital verteilt.

Es wird auch die Ausbildung zur Sterilisationsassistentin bzw. zum Sterilisationsassistenten angeboten.

7 Fragen an Varghese Oommen, Stationsleiter ZSVA

Was ist das Besondere Ihrer Abteilung/Station?

Die Sauberkeit. Wir haben hohe Anforderung an die Hygiene und arbeiten mit wiederverwendbaren hochwertigen Medizinalprodukten.

3 gute Gründe, um bei Ihnen zu arbeiten?

1. Unsere Tätigkeiten sind sehr abwechslungsreich.

2. Wir sind ein hilfsbereites Team und unterstützen uns gegenseitig.

3. Wir lernen immer wieder neue Sachen und bilden uns weiter. So sind wir immer mit den neuesten Operationstechniken vertraut.

Was bedeutet Qualität für Sie?

Qualität hat für uns verschiedene Bedeutungen, sie ist das A und O für uns im Berufsalltag. Eine der wichtigsten Dienstleistungen ist es, die sterilen Instrumente rechtzeitig an unsere Kunden (z. Bsp. OP) zu liefern. Uns liegt auch das Wohlbefinden der Mitarbeitenden sehr am Herzen. Nur zufriedene Mitarbeitende können diese hochanspruchsvolle Arbeit erfüllen.

Welche Ziele/Projekte wollen Sie bis zum Bezug des Neubaus im Jahr 2022 erreichen?

Zu unseren Zielen gehört die Zertifizierung unserer Abteilung nach SN 13485 und alle dazugehörenden Arbeitsanpassungen.

Wie lautet Ihre Lebensphilosophie?

Leben und leben lassen.

Wie tanken Sie privat Kraft?

Mit den traditionellen Gerichten meiner Ehefrau und dem Lachen meiner beiden Kinder.

Weshalb haben Sie sich für eine Karriere in der Pflege entschlossen?

Bereits als Kind habe ich gewusst, dass ich Menschen helfen möchte. Mit der Zeit bin ich dann zur Pflege gestossen.

Blog

OP-Instrumente reinigen und sterilisieren

Zur Story