Pflegestation 72 – Interdisziplinäre Privatstation

Die Station 72 umfasst 14 Privat- und Halbprivatbetten in Einbett- und Zweibett –Zimmern.

Die individuelle, kompetente Pflege und Betreuung wird in allen chirurgischen Fachdisziplinen gewährleistet. Dies erfordert eine hohe Fachkompetenz sowie eine intensive Zusammenarbeit innerhalb des Pflegeteams. Das Pflegeteam wird durch Fachexpertinnen des Care Managements, des Schmerzdienstes und der Wund- und Stomaberatung unterstützt.

Es ist unser Ziel die Patientinnen und Patienten gut informiert, individuell instruiert, in ihrer Selbständigkeit gefördert und gut in den Alltag integriert nach Hause entlassen zu können.

Als Mitarbeitende der Privatstation nehmen wir uns Zeit für unsere Patientinnen und Patienten. Wir legen grossen Wert auf individuelle, professionelle Pflege und eine angenehme Atmosphäre. Unsere Hotellerie-Mitarbeitenden kümmern sich gerne um das Wohl unserer Patientinnen und Patienten.

7 Fragen an Sandra Dinkel, Stationsleiterin 72 Pflege Interdisziplänere Privatstation

Was ist das Besondere Ihrer Abteilung / Station?

Auf der chirurgisch interdisziplinären Privatstation treffen sie ein junges, kompetentes Team an. Wir sorgen uns täglich mit viel Freude und Engagement um ihr Wohlergehen. Ausserdem bilden wir uns kontinuierlich weiter und bieten eine hohes Fachwissen.

3 gute Gründe, um bei Ihnen zu arbeiten?

1. Wir sind ein junges und motiviertes Team, dass selbstständig arbeitet.

2. Wir sind alle auf Augenhöhe im Team und fördern die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

3. Das KSB bietet eine grosse Auswahl an Weiterbildungen an.

Was bedeutet Qualität für Sie?

Qualität bedeutet für mich, wenn der Patient zufrieden und dankbar nach Hause geht. Für die Qualität ist ausserdem wichtig, dass sich die Pflegequalität auf unserer Station stetig verbessert durch Weiterbildungen und Weiterentwicklung in der Persönlichkeit.

Welche Ziele / Projekte wollen Sie bis zum Bezug des Neubaus im Jahr 2024 erreichen?

Das Lean Management soll im Alltag implementiert und Prozesse an die Lean Philosophie angepasst werden.

Wie lautet Ihre Lebensphilosophie?

Mein Leben steckt nie fest oder befindet sich im Stillstand, sondern ist jederzeit NEU und FRISCH.

Jedes Ende ist ein neuer Anfang.

Wie tanken Sie privat Kraft?

Ich bin gerne in der Natur unterwegs - Im Sommer auf dem Bike, im Winter mit den Ski.

Yoga fördert meine Work Life Balance.

Weshalb haben Sie sich für eine Karriere in der Pflege entschlossen?

Ich lerne gerne täglich neues dazu, um zu wachsen und mich zu verändern. Die gemachten Erfahrungen möchte ich als Führungsperson ins Team tragen, dieses täglich unterstützen und zusammen weiter gehen. Der Patient und seine Angehörigen sind auf unserer Station im Fokus. Sie sollen dort abgeholt werden, wo sie Unterstützung brauchen.