Pflegestation 72 – Interdisziplinäre Privatstation

Die Station 72 umfasst 14 Privat- und Halbprivatbetten in Einbett- und Zweibett –Zimmern.

Die individuelle, kompetente Pflege und Betreuung wird in allen chirurgischen Fachdisziplinen gewährleistet. Dies erfordert eine hohe Fachkompetenz sowie eine intensive Zusammenarbeit innerhalb des Pflegeteams. Das Pflegeteam wird durch Fachexpertinnen des Care Managements, des Schmerzdienstes und der Wund- und Stomaberatung unterstützt.

Es ist unser Ziel die Patientinnen und Patienten gut informiert, individuell instruiert, in ihrer Selbständigkeit gefördert und gut in den Alltag integriert nach Hause entlassen zu können.

Als Mitarbeitende der Privatstation nehmen wir uns Zeit für unsere Patientinnen und Patienten. Wir legen grossen Wert auf individuelle, professionelle Pflege und eine angenehme Atmosphäre. Unsere Hotellerie-Mitarbeitenden kümmern sich gerne um das Wohl unserer Patientinnen und Patienten.

7 Fragen an Marianna Schibli, Stationsleiterin 72 Pflege Interdisziplänere Privatstation

Was ist das Besondere Ihrer Abteilung/Station?

Wir sind ein tolles und kompetentes Team. Unsere Arbeit ist sehr komplex und spannend. Auf der interdisziplinären Privatstation nehmen wir uns sehr viel Zeit für unsere Patientinnen und Patienten.

3 gute Gründe, um bei Ihnen zu arbeiten?

1. Das KSB hat eine sehr gute Grösse. Das Spital ist gerade so gross, dass man sich doch noch kennt und einen Zusammenhalt hat.

2. Ich übertrage sehr viel Verantwortung an meine Mitarbeitende.

3. Bei uns im Team arbeiten wir sehr selbstständig.

Was bedeutet Qualität für Sie?

Zufriedene Patienten und ein rascher Fortschritt in der Genesung tragen zur Qualität in der Pflege bei. Natürlich arbeiten wir mit Pflegestandards.

Welche Ziele/Projekte wollen Sie bis zum Bezug des Neubaus im Jahr 2022 erreichen?

Wir wollen das Lean Management komplett implementiert haben und diese Philosophie im Berufsalltag anwenden.

Wie lautet Ihre Lebensphilosophie (oder Ihr Arbeitsmotto)?

Probleme sind dafür da, um gelöst zu werden.

Wie tanken Sie privat Kraft?

Ich verbringe viel Zeit in der Natur oder beim Sport. Am liebsten mache ich Yoga oder gehe ins Fitness.

Weshalb haben Sie sich für eine Karriere in der Pflege entschlossen?

Mir wurde schon während der Grundausbildung immer wieder gesagt, dass ich Fähigkeiten besitze um eine Führungsaufgabe zu übernehmen. Das KSB hat mir während vieler Jahre diverse Möglichkeiten angeboten mich mit meinen Fähigkeiten weiter zu entwickeln.