Unterwegs mit Königin Agnes

Der KSB-Trail mit seinen 17 Posten führt ähnlich einer Schnitzeljagd über das Gelände des Kantonsspitals Baden. Auf spielerische Weise lösen Besucherinnen und Besucher knifflige Rätsel und erfahren so mehr über das KSB, seine Geschichte und warum der Neubau – und alle anderen bereits realisierten Gebäude – so wichtig sind für die Gesundheitsversorgung im Ostaargau.

Agnes (*1281) – Tochter von König Albrecht I. von Habsburg – war Königin von Ungarn. Sie verliess Ungarn nach dem frühen Tod ihres Gatten und trat 1317 ins Kloster Königsfelden ein, dessen Macht- und Einflussbereich sie in den 47 Jahren bis zu ihrem Tod 1364 mittels Zukäufen und dank Schenkungen geschickt vermehrte. Sie hat das erste Kapitel der KSB-Geschichte geschrieben, in dem sie der Stadt Baden 1349 ein Krankenhaus stiftete; das nach ihr benannte Agnesen-Spital.

Königin Agnes ist es auch, die dem Neubauprojekt ihren Namen leiht und den Besucherinnen und Besucher auf dem KSB-Trail zur Seite steht. Im Vademecum – dem Begleitbüchlein zum Trail – lassen wir Ihre Königliche Hoheit gleich selber zu Worte kommen: „Ein Blick hinter die Kulissen, in die Geschichte und in die Zukunft des KSB lohnt sich“, diktiert sie ihrem Schreiber und vergisst dabei nicht zu erwähnen, dass der KSB-Trail ein Geschenk von ihr zum 40-Jahre-Jubliläum des KSB ist.

Wenn Sie unten auf die Kachel „Anmeldung KSB-Trail“ klicken, sind Sie bereits sehr gut unterwegs und schon mit einem Bein auf dem KSB-Trail. Wichtige Vorabinformationen stehen auch rechts auf dieser Seite. So zum Beispiel, dass Sie den KSB-Trail nur in Gruppen von mindestens zwei und maximal sechs Personen begehen können. Und Kinder unter zwölf Jahren von einer erwachsenen Person begleitet werden müssen

Zusammen mit der Königlichen Hoheit freuen wir uns auf Ihren Besuch. Ganz ohne Pomp, aber mit viel Spass.

Anmeldung ab Mitte September möglich.