COVID-19: Das müssen Sie wissen

Seit Frühjahr 2020 beeinträchtigt das Coronavirus unseren Alltag. Das KSB ist davon nicht ausgenommen. Um einen reibungslosen Spitalbetrieb zu gewährleisten, haben wir eine Reihe von Massnahmen eingeführt, die Patienten, Besucher und Mitarbeitende gleichermassen schützen. Zudem betreibt das KSB ein COVID-19 Testzentrum sowie zwei Impfzentren.

Die Wege von COVID-19 und Nicht-COVID-19 Patienten werden im KSB strikt getrennt. COVID-19 Patienten werden isoliert und in separaten Bereichen behandelt. Zudem haben wir diverse Vorkehrungen getroffen, um Ansteckungen zu vermeiden. Im Spital besteht kein höheres Risiko einer Ansteckung als an anderen Orten.

Beim Spitaleintritt testen wir alle stationären Patienten systematisch auf COVID-19. Wenn Sie den Verdacht haben, am Coronavirus erkrankt zu sein, können Sie sich im COVID-19 Testzentrum auf dem Dach des Parkhauses P1 testen lassen. Den Termin für einen COVID-19 Test können Sie online buchen.

Falls Sie als Patient ins KSB müssen und Erkältungssymptome haben, dann bitten wir Sie, die Merkblätter für stationäre und für ambulante Patienten zu studieren und die darin enthaltenen Verhaltensregeln zu befolgen. Besucher mit genannten Symptomen werden gebeten, auf die Besuche zu verzichten. Dasselbe gilt für Personen in Isolation oder Quarantäne.

Indem Sie die diversen Schutzmassnahmen einhalten, leisten Sie einen wichtigen Beitrag, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Dasselbe gilt für eine Impfung. Mit Ihrem Beitrag können wir auch hier gemeinsam gegen das Coronavirus vorgehen. Das KSB betreibt zwei Impfzentren; eines auf dem KSB-Areal in Dättwil und eines in Windisch.