Zentrum für Onkologie/ Hämatologie

Im Ambulatorium für Onkologie/ Hämatologie werden die Patientinnen und Patienten in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt und anderen Diensten betreut, von den einleitenden Abklärungen bis hin zur Durchführung einer Chemotherapie, Familienberatung oder Nachsorge bei Krebserkrankungen.

Seit dem Jahr 2006 betreibt das KSB am Standort Brugg ein onkologisch/hämatologisches Ambulatorium.

Im Mai 2018 konnte in neuen Räumlichkeiten das Leistungsspektrum und zusätzliche Behandlungsplätze ausgebaut werden.

Unsere Leistungen

Bei Verdacht auf Vorliegen eines Tumors

Sollten sich bei Abklärungen, die durch Hausärzte wegen Beschwerden oder im Rahmen einer Vorsorge durchgeführt wurden, tumorverdächtige Befunde ergeben, kann uns die Patientin oder der Patient direkt zur Festlegung der nächsten Abklärungsschritte zugewiesen werden. Radiologische Spezialunter­suchungen werden meist in Brugg selber durchgeführt.

Bei Verdacht auf eine Bluterkrankung

Auch weiterführende Abklärungen bei Blutbildveränderungen können bei uns durchgeführt werden. Dazu werden entweder ergänzende Blutunter­suchungen oder eine Knochenmarkpunktion vorgenommen.

Invasive Abklärungen/ Interventionen

Im Rahmen der Abklärungen sind gelegentlich invasive Eingriffe notwendig. Diese führen wir entweder selber durch (diagnostische und/oder entlastende Punktionen von Ergüssen in Brust- oder Bauchraum; Knochenmarkentnahme) oder arbeiten mit unserem Spezialisten vor Ort zusammen.

Medikamentöse Tumortherapie

Ein wesentlicher Bestandteil der Tätigkeit in einem onkologischen Ambulatorium besteht in der Durch­führung von medikamentösen Antitumortherapien, vornehmlich Chemotherapien. Diese werden vornehmlich als Infusion verabreicht. Bei Chemotherapien, die als Tabletten gegeben werden, kontrollieren wir in regelmässigen Kon­sultationen Nebenwirkungen und Blutbild der Patienten.

Transfusionen

Sollte sich wegen einer Bluterkrankung oder als Folge von Chemotherapien die Notwendigkeit einer Transfusion von Blutbestandteilen ergeben, so können diese bei uns durchgeführt werden.

Palliative Therapie

Einen wesentlichen Bestandteil der onkologischen Tätigkeit macht die Palliation aus. Darunter versteht man im eigentlichen Sinne die Linderung von Beschwerden. Dies beinhaltet die Durchführung von Chemotherapien mit dem Ziel, den Tumor zu kontrollieren, auch wenn keine Heilung erzielt werden kann. Dies bedeutet eine optimale Schmerztherapie oder die Behandlung anderer Beschwerden mit der Aussicht auf bestmögliche Lebensqualität. Da dies meist nicht ausschliesslich im onkologischen Ambulatorium erfolgen kann, sondern ein über­greifendes Netzwerk bedingt, arbeiten wir eng mit den Hausärzten, Psychoonkologen, der Spitex und der Palliative Spitex Aargau zusammen.

Stationäre Abklärungen und Behandlungen

Falls ein stationärer Aufenthalt nötig ist, können Sie im Kantonsspital Baden unter Zuzug Ihres behandelnden Onkologen betreut werden. Der elektronische Zugriff auf die Unterlagen der Abklärungen in Brugg ist jederzeit gewährleistet.

Anmeldung zur ambulanten onkologisch/ hämatologischen Untersuchung

Ihr Arzt/Ihre Ärztin meldet Sie zur Untersuchung im KSB in Brugg oder Baden an.

  • Sie werden schriftlich oder telefonisch zu einem Termin aufgeboten.
  • Sie melden sich am Empfang des Ambulatoriums.
  • Nach der Untersuchung werden (allenfalls bei einem zweiten Termin) die Befunde und mögliche weiterführende Massnahmen mit Ihnen besprochen und schriftlich Ihrem Hausarzt mitgeteilt.

Leitung Onkologie / Hämatologie Brugg


Dr. med.

Clemens Caspar

Chefarzt Onkologie / Hämatologie, Leiter Tumorzentrum

Dr. med.

Stefanie Pederiva

Leitende Ärztin Onkologie / Hämatologie

Kaderärzte


Dr. med.

Regina Fretz

Oberärztin Onkologie / Hämatologie

Dr. med.

Kristina Fritsch

Oberärztin Onkologie / Hämatologie

Dr. med.

Sona Holikova

Oberärztin Onkologie / Hämatologie

Pflege / Sekretariat


 

Sladana Lujic

Stationsleiterin Onkologie / Hämatologie

 

Daniela Ziroldo

Teamleiterin MPA Onkologie / Hämatologie

Zertifizierungen