Ultraschallgesteuerte Regionalanästhesie

Die ultraschallgesteuerte Punktion ist ein mittlerweile weltweit etabliertes Verfahren bei der Anlage von Regionalanästhesien (der umschriebene Betäubung einzelner Körperregionen).

In unserer Klinik werden alle peripheren Nervenblockaden mithilfe des Ultraschalls durchgeführt. Folgende Nervenblockaden werden bei uns routinemässig ultraschallgesteuert durchgeführt:

  • Am Arm und an der Schulter:
    • interscalenärer Block
    • supraclavikulärer Block
    • infraclavikulärer Block
    • axillärer Block
  • Am Bein
    • Femoralisblock
    • distaler Ischiadicusblock
    • Saphenusblock

In Abhängigkeit von dem durchzuführenden Eingriff werden diese Nervenblockaden in Kathetertechnik durchgeführt, das heisst es wird unter Ultraschallkontrolle ein dünner Katheter gelegt, über den, nach der Operation, die Schmerztherapie weitergeführt wird.