Fuss

Neben den seit Jahren etablierten und bewährten konservativen Therapiemöglichkeiten von Fuss- und Sprunggelenksbeschwerden hat sich in den vergangenen Jahren auch die operative Behandlung stetig weiterentwickelt und zu breiter Akzeptanz geführt. Mit dem Verständnis für die Komplexität der Anatomie und der mechanischen Belastung können nun Deformitäten, Funktionsstörungen und Schmerzzustände des Fusses und der Sprunggelenke differenziert beurteilt und mit den entsprechenden Eingriffen gezielt angegangen werden. Unser Team ist mit den neuesten Techniken vertraut, sodass wir unseren Patienten aus einer breiten Palette von Therapiemassnahmen die beste anbieten können. Dies gilt sowohl für Vorfussprobleme (z. B. differenzierte Techniken der Hallux valgus-Korrektur) als auch für komplexere Rückfusskorrekturen (gelenkserhaltend und/oder durch korrigierende Arthrodesen). Insbesondere wenn kombinierte Vor- und Rückfussveränderungen vorliegen, ist aufgrund der Vielzahl von Therapiemöglichkeiten und der steigenden Ansprüche der Patienten eine Spezialisierung auch auf dem Gebiet der Fuss- und Sprunggelenkschirurgie unumgänglich geworden.

Angebot Fuss:

  • Sämtliche Eingriffe am Vorfuss (Hallux valgus, Hammerzehen, Korrekturosteotomie, Morton-Neurinom)
  • Arthrosebehandlung des oberen und unteren Sprunggelenks und des Mittelfusses (operativ und konservativ)
  • Operative und konservative Behandlung von Achillessehnenproblemen (inkl. Traumatologie)
  • Beurteilung und Behandlung sämtlicher Fussfehlstellungen (Einlagen, Schuhversorung)
  • Rückfusskorrekturen bei Fehlstellungen (inkl. Beinachsenkorrektur)
  • Behandlung von sämtlichen Unfallfolgen am Fuss und Sprunggelenk