Gipszimmer

Im Gipszimmer werden jährlich ca 6’000 Patientinnen und Patienten mit verschiedensten Frakturen oder anderen Verletzungen des Bewegungsapparats behandelt und betreut.
Mit modernster Technik, fertigen wir ausschliesslich funktionelle Stützverbände (Gips) aus Kunststoffmaterialien (Polyester) an.
In enger Zusammenarbeit mit den Ärzten des INZ, den Spezialisten der Orthopädie und den Hausärzten wird für alle Patientinnen und Patienten die bestmögliche Therapie angestrebt. Zu unserem Angebot gehört zudem die weiterführende Behandlung und Nachkontrolle von operierten und nicht operierten Verletzungen des Bewegungsapparats.

Speziell ausgebildete Dipl. Pflegefachfrauen beraten und informieren sie gerne, falls sie zu ihrem „Gips“ noch Fragen haben.
Für Fragen oder Termine erreichen Sie uns von Montag bis Freitag von 8:00 bis 11:30 sowie von 13:00 bis 17:00 Uhr unter 056/486 33 44.
Bei Problemen mit dem Gips (Schmerzen, Druckstellen, Durchblutungsstörungen, etc.) melden Sie sich ausserhalb der Öffnungszeiten des Gipszimmers bitte bei der Interdisziplinären Notfallstation (056 486 33 23).


 

Nicole Andres

Teamleiterin Gipszimmer