Abklärungen und Therapie Onkologie

Wir bieten Ihnen ein grosses Spektrum an onkologischer Diagnostik und entsprechenden Therapieoptionen an.

In der Regel findet der Erstkontakt in unserer onkologischen Sprechstunde in den Räumen des Instituts für Onkologie im Kubus. Der Ihnen zugeteilte Arzt/Ärztin wird sich dann zunächst Zeit für Ihre Krankengeschichte nehmen und in den meisten Fällen auch nochmals eine gründliche körperliche Untersuchung durchführen. Relevante Befunde und Untersuchungsergebnisse, die uns zu diesem Zeitpunkt schon vorliegen haben wir dann bereits gesichtet und werden diese mit Ihnen besprechen. Dann wird die Notwendigkeit weiterer Untersuchungen festgelegt, diese veranlasst und ein Termin zur Besprechung der Resultate der derselben und – sofern zu diesem Zeitpunkt bereits möglich – zur Therapieplanung vereinbart.

Diagnostische Verfahren, die wir entweder selbst anbieten oder zu denen wir Sie ggf. (im Haus oder auswärtig) schicken werden im Institut für Onkologie am KSB:

  • Knochenmarksuntersuchung
  • Blutbilduntersuchungen
  • Punktionen (diagnostisch und therapeutisch) zur Entlastung von Flüssigkeiten in der Brust- oder Bauchhöhle, sowie Punktionen des Liquors („Nervenwasser“)

Diagnostische Verfahren im KSB oder exter:

  • Laborchemische Untersuchungen
  • Röntgenuntersuchungen (Konventionelles Röntgen, Ultraschall, Computertomographie, Mammographie, bildgebend gesteuerte Punktionen und Gewebeentnahmen)
  • Nuklearmedizinischen Untersuchungen (PET-CT, Knochen- und Schilddrüsenszintigraphie)
  • Spiegelungen des Magendarmtraktes oder auch der Atemwege

Tumorboard

In den meisten Fällen werden die Untersuchungsergebnisse und die Therapiepläne zuerst in interdisziplinären Tumorkonferenzen (sogenannte Tumorboards), an denen Vertreter der einzelnen Fachdisziplinen (z.B. Chirurgie, Strahlentherapie, Pathologie etc.) teilnehmen, besprochen und festgelegt.

Therapieverfahrenam Institut für Onkologie am KSB:

  • Zytostatische Therapie (in Form von Infusionen oder auch als Tabletten, je nach Krankheitsbild)
  • klassische Chemotherapie
  • Antikörpertherapie
  • gezielte Therapiemassnahmen („targeted therapy“) mit sogenannten kleinen Molekülen
  • Immuntherapie
  • Hormontherapie
  • falls im speziellen Fall möglich und von Ihnen gewünscht bieten wir auch die Teilnahme an Studienprotokollen zum Einsatz neuer Therapieverfahren an

Therapieverfahren im KSB:

  • Tumorchirurgie
  • Bestrahlungstherapie (in Kooperation mit dem KSA)
  • Therapie mit Radionukliden (Nuklearmedizin)
  • Lokale Therapiemassnahmen der interventionellen Radiologie (z.B. Radiofrequenzablationen, kathetergestützte Chemoembolisationen)