Pulmonale Rehabilitation

PulmoFit, das ambulante pulmonale Rehabilitationsprogramm, ist ein Programm zur Steigerung der Leistungsfähigkeit für Personen mit Erkrankungen des Lungensystems.

Rehabilitationskonzept

Durch das Training wird die Sauerstoffaufnahme verbessert, Atemhilfsmuskulatur gezielt gekräftigt und die kardiopulmonale Leistungsfähigkeit erhöht. In Gruppensequenzen werden Atem-, Husten- und Entspannungstechniken vermittelt. Durch die Leistungssteigerung kann die Atemnot im Alltag vermindert werden.

Die Verbesserung der Leistungsfähigkeit durch Kraft- und Ausdauertraining ist zentraler Bestandteil des Rehabilitationsprogramms. Das Erlernen von Atemtechniken und dessen Einsatz im Alltag ist ein weiteres Rehabilitationsziel. Entspannungsübungen als Mittel zu Körperwahrnehmung und Stressmanagement werden ebenso erlernt.

Spezialisierte Physiotherapeutinnen vermitteln ihr Wissen in einer Vortragsserie.

Das Eintrittsgespräch und die Trainingsbetreuung werden durch spezialisierte Physiotherapeuten durchgeführt. Das Programm dauert 12 Wochen, respektive 36 Trainingseinheiten.

Alle Trainings finden im KSB statt. Die Reha ist geeignet für Patienten mit verschiedenen pneumologischen Erkrankungen. Das Programm ist interdisziplinär mit Physiotherapeuten und Ärzten der Pneumologie, der Nikotinberatung und der Ernährungsberatung organisiert. Die ärztliche Leitung liegt bei Dr. med. Andreas Gross.

Informieren Sie sich doch auch über unser Langzeitaktivitätsprogramm MOVE - PulmoFit im KSB MOVE

Informationen für Teilnehmende

Rehabilitationsplan

  • drei Mal wöchentlich Kraft- und Ausdauertraining im Trainingsraum
  • regelmässige Coachings und Vorträge vor der aktiven Therapie
  • detaillierter Trainingsplan bei Rehabilitationsbeginn

Besammlungsorte

  • Bewegungstherapie: Trainingsraum der Physiotherapie KSB, Erdgeschoss
  • Vorträge: Wartezone Physiotherapie, Erdgeschoss

Bekleidung, Schuhwerk und Hilfsmittel

Bitte bringen Sie der Aktivität angepasste Bekleidung und Schuhwerk mit. Falls Sie ein Sauerstoffsättigungsgerät besitzen und auf mobilen Sauerstoff angewiesen sind, bringen Sie bitte beides ins Training mit.