Behandlung von Krebserkrankungen

Die Diagnose Krebs ist keineswegs ein Todesurteil. Dank modernen naturwissenschaftlichen Behandlungsmöglichkeiten können heute mehr als 40% aller Krebskranken geheilt werden.

Bei der Behandlung können folgende Therapieverfahren wie Operation, Strahlentherapie, Chemotherapie oder Hormonbehandlung alleine oder kombiniert zur Anwendung kommen. Allen gemeinsam ist das Ziel, Krebszellen zu vernichten oder sie am Wachstum zu hindern. In ihrer Wirkung weniger untersucht sind alternative Heilverfahren. Trotzdem werden sie häufig von Betroffenen manchmal parallel zu einer schulmedizinischen Behandlung und manchmal im Anschluss daran in Anspruch genommen. Vielen Menschen mit Krebs kann eine Behandlung angeboten werden, welche mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zur Heilung führt. Eine solche Behandlung nennt man kurativ.

Palliative Care

Ist die Krebserkrankung schon weit fortgeschritten, bestehen zum Beispiel bereits Ableger in anderen Organen (Metastasen), kann meist keine Heilung mehr erreicht werden. Die Behandlungen, welche dann in Frage kommen, nennt man palliative Behandlungen. Zielsetzung einer solchen Therapie ist das Aufrechterhalten einer möglichst guten Lebensqualität für eine möglichst lange Zeit.