Moderne Geräte

Das KSB verfügt sowohl für Diagnostik als auch für die Therapie über eine sehr gute Infrastruktur mit modernen Geräten.

  • Laser
    • Steinzertrümmerung (Beispiel: Blasenstein)
    • Prostataoperation (z.B. Laserenukleation
    • Blasentumor (z.B. en bloc Resektion eines Blasentumors)
    • Kombinierter Einsatz zum Schneiden von Gewebe und Zertrümmern von Steinen
  • Therapie von Nieren, Harnleiter und Blasensteinen
    • ESWL (Steinzertrümmerung von aussen)
    • Laserlithotripsie (Steinzertrümmerung mit Laserenergie)
    • Ultraschallbohrer (Steinzertrümmerung und Absaugen gleichzeitig)
  • Flexible Videozystoskopie (besonders schonende Blasenspiegelung)
  • Sonografie (Ultraschall: Prostata, Niere, Hoden im Beispiel mit einem Hodentumor)
  • Endoskopische Operationenstechniken (durch die Harnwege)
    • Prostata und Blase
    • am oberen Harntrakt
  • Laparoskopische Operationen (z.B. minimalinvasiver Niereneingriff)
  • Prostataoperationen mit neuster Technologie
    • Bipolarem Strom (TUR-P mit Gyrus)
    • Monopolarem Strom (z.B. TUR-P)
    • Laserenukleation (Ausschälen des Prostatagewebes mit Laser als Schnitt- und blutungsstillendes Gerät)
  • Operative Steintherapie mit kleinem Zugang durch die Haut (PNL)
  • Mikrochirurgische (mit dem Operationsmikroskop) Vaso-Vasostomie (operative Rückgängigmachung einer Unterbindung)
  • Spezialabklärungen bei männlicher Unfruchtbarkeit (z.B. Genetische Untersuchungen)