Informationen zur COVID-19-Impfung

Seit Anfang dieses Jahres kann man sich in der Schweiz gegen COVID-19 impfen lassen. Verwendet werden dabei die Impfstoffe von Pfizer/Biontech und Moderna. Aufgrund der beschränkten Verfügbarkeit des Impfstoffes gibt es bei der Impfaktion eine Priorisierung: In der ersten Phase werden nur besonders gefährdete Personen geimpft.

Der Kanton Aargau empfiehlt vorerst nur Personen aus der Zielgruppe 1, sich für eine Impfung anzumelden. Dies sind Personen über 75 und Leute mit schweren Vorerkrankungen. Diese Zielgruppe umfasst im Kanton Aargau rund 177'000 Personen.

Das Anmeldetool des Bundes, das seit dem 18. Januar 2020 zum Einsatz kommt, weist jeder registrierten Person einen Impftermin in einem der kantonalen Impfzentren zu, sobald genügend Impfstoff verfügbar ist. Die Impfzentren des KSB befinden sich zum einen in Königsfelden und zum anderen im KSB selbst. Eine Anmeldung für einen Impftermin bei Hausärztinnen und Hausärzten ist über diese Software nicht möglich.

Personen mit Vorerkrankungen können sich selbst anmelden. Sie müssen aber bei der Impfung ein Attest der behandelnden Ärztin oder des Arztes vorweisen, sofern sie jünger als 75 Jahre sind. Dieses Attest müssen die Impfwilligen beim Impftermin mitbringen.

Wer keinen Internetzugang oder kein Mobiltelefon hat oder Unterstützung bei der Anmeldung benötigt, kann sich in den Aargauer Apotheken für die Impfung anmelden. Eine Terminvereinbarung ist dafür nicht nötig. Für die Anmeldung benötigt die Apotheke die Personalien, Angaben zu allfälligen Vorerkrankungen und eine Festnetz-Telefonnummer.

Hier geht es zur Anmeldung für einen Impftermin

Der Aargauische Ärzteverband bietet im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie einen telefonischen Notfallberatungsdienst an: Unter der Telefonnummer 0900 401 501 können Sie Fachpersonen dringende medizinische Fragen stellen. Das Angebot ist kostenlos. Für nicht-medizinische Fragen zur Impfung stehen die E-Mail-Adresse covid-19-impfung/AT/ag/DOT/ch sowie die Infoline des Bundesamtes für Gesundheit BAG (Tel. 058 377 88 92) zur Verfügung.

Weitere Informationen bezüglich der Impfung finden Sie auf der Seite des BAGs oder bei unseren Links zu offiziellen Informationen.