Pflegestation Neonatologie

Die Hauptaufgabe der Pflegenden auf der Neonatologie Level 2b beinhaltet die Überwachung und intensive pflegerische Betreuung von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen auf 9 IMC – Plätzen.

Ein Schwerpunkt unserer täglichen Arbeit ist das Anleiten und Beraten der Eltern sowie das Ermitteln des Pflegebedarfs mit Einbezug der Eltern. Das Pflegeteam (inkl. Milchküche) setzt sich aus diplomierten Pflegefachfrauen (mit NDK Neonatologie IMC) und einer hauswirtschaftlichen Mitarbeiterin zusammen. Die Pflege auf der Neonatologie richtet sich nach den Grundsätzen der Basalen Stimulation. Für die Einschätzung der Schmerzen der Neugeborenen wird der Berner Schmerzscore (BSN) verwendet, worauf adäquate Therapien eingeleitet werden. Frühgeborene weisen in den ersten Lebenswochen eine unreife Hautbeschaffenheit auf, welche täglich mit einem Hautscore (Swiss Neonatal Skin Score 2, SNSS 2) eingeschätzt und nach dem Schweizerischen Hautpflegestandard (Housta-Lund und Osborne, 2004, erweitert durch die Arbeitsgruppe Hautschutz und Hauspflege 2012) gepflegt wird. Auf unserer Neonatologie-Abteilung ist es möglich, eine schonende und doch effiziente Atemunterstützung, CPAP- Beatmung anzubieten, welche speziell für Frühgeborene geeignet ist. Komplexe Pflegesituationen gehören zu unserem Arbeitsalltag, wir pflegen überlegt, gezielt und individuell.

Die pflegerische Arbeit wird wöchentlich durch das Angebot der Musiktherapeutin und des Spitalclowns ergänzt.

Für die Pflegenden besteht ein breites Angebot an internen und externen fachspezifischen Weiterbildungen. An der monatlichen Teamsitzung werden Neuerungen besprochen und die Mitarbeiterinnen haben die Möglichkeit sich auszutauschen und Verbesserungsvorschläge einzubringen.

Die Möglichkeit von unbezahltem Urlaub besteht und wird auch genutzt.