10.01.2019

Irene Burger übernimmt die Leitung der Nuklearmedizin

Das KSB baut sein Angebot im Zentrum für Bildgebung aus: Für den Bereich Nuklearmedizin ist neu Irene Burger als Chefärztin verantwortlich.

Die 40-jährige Luzernerin war zuvor als Leiterin des PET/CT-Zentrums der Klinik für Nuklearmedizin des Universitätsspitals Zürich (USZ) tätig.

Ihr wissenschaftliches Teilzeitpensum am USZ hält Irene Burger aufrecht, sodass sie ihre Forschungstätigkeit sowohl in Zürich als auch in Baden durchführen kann. Dasselbe gilt für verschiedene Forschungsprojekte und die Lehre an der ETH, die Irene Burger ebenfalls weiterführt.

„Wir freuen uns, dass wir mit Irene Burger eine äusserst kompetente Persönlichkeit für das KSB gewinnen konnten“, sagt Rahel Kubik, Direktorin des Departementes Medizinische Dienste am KSB. „Sie bietet die Gewähr, dass wir die Zusammenarbeit mit dem Universitätsspital und der Uni Zürich sowie der ETH in den Bereichen Klinik, Lehre und Forschung vertiefen können. Dieses Know-how kommt vor allem unseren Patienten zugute. Denn sie profitieren mehr denn je von Behandlungen und Untersuchungen auf höchstem Niveau.“

Neue Wege in der Nuklearmedizin

Dazu gehören auch neue Möglichkeiten mit der SPECT/CT-Technik (die Abkürzung steht für Single Photon Emission Computed Tomography / Computed Tomography). Mit der verbesserten Technologie auf beiden Seiten, der anatomischen Bildgebung mittels der CT sowie den sensitiveren Detektoren für die nuklearmedizinischen Tracer beim SPECT, können etablierte Anwendungen schonender untersucht werden, aber auch neue Krankheitsbilder besser erfasst und frühzeitig erkannt werden.

Das Gerät, das vor wenigen Tagen im KSB installiert wurde, ermöglicht beispielsweise bei Herzuntersuchungen präzise Aussagen zu Stenosen der Koronargefässe. Einen grossen Mehrwert bringt es zudem bei orthopädischen und rheumatologischen Fragestellungen, kann doch der Ursprung von Schmerzen auch bei multiplen Läsionen gezielt lokalisiert und behandelt werden.

Haben den Durchblick: Die beiden KSB-Chefärztinnen Irene Burger (li.) und Rahel Kubik.
Kontakt

Sekretariat Nuklearmedizin

Telefon: +41 56 486 38 80
Fax +41 56 486 38 79
Mail nuklearmedizin/AT/ksb/DOT/ch