Sexuell übertragene Infektionen

Es ist mir peinlich….

Sex gehört zum Leben. Dabei können leider unangenehme Erreger wie Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten übertragen werden und zu einer Reihe von Krankheiten führen. Uns ist es nicht peinlich, wenn Sie kommen, egal wie Sie sich angesteckt haben oder welche sexuelle Orientierung Sie haben. Testen und behandeln ist besser als nicht Bescheid zu wissen und nichts zu tun.

Wann soll ich mich testen lassen?

So rasch als möglich!

Wir raten in folgenden Situationen zu einer Testung auf sexuell übertragene Infektionen:

  • Jucken, Brennen oder Ausfluss im Genitalbereich – spätestens dann sollten Sie bei uns vorbei kommen und sich testen und behandeln lassen.
  • Ihr Partner/-in litt oder leidet an einer sexuell übertragenen Infektion
  • Mit einer steigenden Zahl von Sexualpartnern steigt das Risiko. Falls Sie fünf oder mehr Sexualpartnerinnen oder -partner pro Jahr haben, empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, sich mindestens einmal pro Jahr testen zu lassen.
  • Aber auch falls Sie Bedenken haben, sich irgendwo angesteckt zu haben oder vor einer neuen Partnerschaft Sicherheit haben wollen, dürfen Sie sich bei uns melden.

Der Risikocheck

Habe ich Risiken? Wie kann ich mich schützen?

Grundsätzlich gilt: Bei vaginalem oder analem Sex Kondome benutzen. Zusätzlich können Sie ihre individuellen Risisken auf dieser offiziellen BAG-Webseite abchecken: lovelife.ch

Welche Tests bieten wir an?

Grundsätzlich bieten wir bei uns in der Sprechstunde die ganze Diagnostik und Therapie rund um alle sexuell übertragenen Infektionen an.

Bei Beschwerden empfehlen wir Ihnen sich regulär in der Sprechstunde anzumelden, das geht auch sehr kurzfristig. Auf Wunsch können Sie auch anonym kommen, die entstehenden Kosten müssten Sie uns in diesem Fall direkt begleichen.

Anonym resp. auf eigene Kosten testen können Sie sich bei uns auf:

  • HIV
  • Syphilis = Lues
  • Gonorrhoe, Chlamydien
  • Hepatitis B, C
  • Weitere Tests: legen wir mit Ihnen zusammen je nach Ihrem individuellen Risiko fest, da diese Tests zum Teil sehr teuer sind und nur in bestimmten Situationen Sinn machen.

Wann werden die Beratungen und Tests angeboten?

Ohne Anmeldung:
Dienstag 13:30 - 14:30
Freitag 08:00 - 09:00

Mit Anmeldung: telefonische Anmeldung auf 056 486 25 84
Montag-Freitag, 7:30 - 12:00, 13:00 - 17:00

Was tun wir? Wie läuft das ab?

  • Falls Sie anonym bleiben möchten, kommen Sie bitte direkt zu uns auf die Infektiologie (Sie können am Haupteingang fragen, wie Sie zu uns kommen).
  • Falls Sie Ihren Namen angeben möchten (nötig für eine schriftliche Bestätigung) gehen Sie bitte 10 min. vor dem Termin auf die Patientenaufnahme beim Haupteingang und lassen sich eine BT-Nummer erstellen. Damit kommen Sie zu uns.
  • Wir besprechen, welchen/welche Test/-s Sie machen möchten und ob dies für Ihre Situation sinnvoll ist und beanworten Ihre Fragen. Geleichzeitig evaluieren wir, ob bei Ihnen eine Impfung z. B. gegen Hepatitis A oder B sinnvoll ist und können diese auf Wunsch auch durchführen. Am Besten bringen Sie dafür Ihren Impfausweis mit.
  • Sie bezahlen mit Karte (Postfinance, EC etc.) und erhalten dafür eine Quittung.
  • Wir nehmen die Tests ab.
  • Sie erhalten die Resultate in der Regel innert 1 Stunde (HIV) bis max. 5 Arbeitstage. Dies hängt von der Art des Testes ab.
  • Um das Testergebnis zu erfahren, melden Sie sich bitte telefonisch im Sekretariat Infektiologie. Sie benötigen dazu die BT-Nummer. Telefonnummer 056 486 25 84 (Montag bis Freitag 07:30-12:00 Uhr / 13:00 - 17:00 Uhr.
  • Schriftliche Bestätigung: Falls Sie den Test unter Angaben Ihrer Personalien gemacht haben, können wir Ihnen das Testresultat schriftlich zustellen.
  • Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, das Resultat persönlich im Sekretariat abzuholen.

Behandlung

Und wenn dann doch was passiert ist: wir klären die Infektion ab und behandeln Sie.

Welche sexuell übertragenen Infektionen gibt es?